kampfkunst frauenselbstverteidigung selbstverteidigungskurs kampfsport

frauenselbstverteidigung

selbstverteidigung

gewaltprävention

kampfkunst

selbstverteidigungskurs

kampfsport

WingTsun

Die effektive Selbstverteidigung WingTsun ist schnell erlernbar, einfach in der Bewegung und nutzt die Fähigkeiten des Einzelnen.

selbstverteidigung für kinder

selbstverteidigung

gewaltprävention

gewaltprävention an schulen

gewaltprävention schule

Kids WingTsun

Wir machen Kinder Stark! Starke Kinder sind mutige Kinder und mutige Kinder werden keine Opfer.

Escrima - Stock- und Waffenkampf

Geht es um Waffenbedrohung, lernt man den Umgang damit in unseren Escrima-Kursen.

Schulen

Hier findet Ihr alle Schulen im Schulverbund Dai-Sifu Dirk Peffekoven

WingTsun – Frauen

Eine chinesische Sage erzählt davon, wie WingTsun von einer Frau entwickelt wurde.

Ob dies wirklich so war, werden wir wohl niemals mit Sicherheit sagen können.

Was wir jedoch sagen können ist, dass WingTsun mit verhältnismäßig wenig Kraft,
ganz erstaunlich gut funktioniert. Die Kraft des Gegners ausnutzen und gegen ihn
selbst zu richten ist eines der wichtigsten Prinzipien im WingTsun.

Das Frauen und Männer unterschiedlichen Bedrohungen ausgesetzt sind,
man betrachte zum Beispiel die Vorkommnisse am Kölner Dom in der Silvesternacht 2015/16,
beachten wir im Training und gehen individuell auf Deine Fähigkeiten ein.

In unserem abwechslungsreichen Training sensibilisieren wir Dich
für eine starke Körpersprache und wecken die Löwin in Dir.

Selbstbehauptung für Frauen - Ziehe Deine Grenzen

Die meisten Selbstverteidigungssysteme teilen ihre Aktionen in zwei Phasen auf. Entweder
Vorbereitungs- und Aktionsphase oder Kommunikations- und Kampfphase.

Du solltest dies differenzierter betrachten.

Phase 1: Grenzen ziehen

Sehen Sie sich, Ihren Körper, Ihre Empfindungen und Ihren Geist wie einen Staat mit ganz vielen Nachbarstaaten. Sie leben in einer Art Europäischen Union. Um Ordnung zu schaffen, müssen Sie eine Grenze um Ihr Land ziehen. Sie wollen niemanden ausgrenzen, aber Sie wollen die Kontrolle behalten. Sie freuen sich über Besuch, über Anregungen, wollen fremde Menschen kennen lernen und sind aufgeschlossen gegenüber Neuem. Aber Sie haben eine erkennbare Grenze gezogen. Sie existiert. Dies ist Phase 1. Oder um es in Farben auszudrücken: Grün - keine Gefahr.

Diese erste Phase wird Ihnen gar nicht vorkommen wie Selbstverteidigung, da sie sich mit ganz alltäglichen oder zumeist unbewussten Handlungsmustern beschäftigt.

Um eine theoretisch klare Abgrenzung zur nächsten Phase zu ermöglichen - in der Praxis sind die Übergänge fließend -, beschäftigen wir uns in der ersten Phase nur mit Ihrem Verhalten und Ihren Einstellungen im Allgemeinen. Also während Sie arbeiten, einkaufen oder einem Hobby nachgehen. Wir überprüfen Ihr eigenes Rollenverständnis außerhalb einer tatsächlichen Bedrohung. Ihr Ziel muss es sein, Selbstbewusstsein und Stärke auszustrahlen. Sie müssen Ihre Grenzen so ziehen, dass keiner sich traut, diese zu übertreten.

Dabei geht es um keine spezielle Situation. In der Phase Grün sind Sie absolut entspannt. Niemand nähert sich Ihnen oder spricht Sie an, Ihre Intuition signalisiert Ihnen: Alles ist in Ordnung.

Phase 2: Grenzen bewachen

Auch wenn es in letzter Zeit keinen Ärger mit den Nachbarn gab, sollten Sie stets Ihre Grenzen im Auge behalten. Militärisch ausgedrückt, bewachen. Dies ist nicht aggressiv gemeint, sondern soll Ihnen helfen, unangenehme Situationen im Ansatz zu lösen. Stellen Sie sich vor, Sie sind Hausbesitzer und bitten Ihren Nachbarn freundlich, den riesigen Ast seines Baumes zu kürzen, der Ihnen direkt auf die Terrasse wächst. Sie lösen das Problem kommunikativ und lassen das schwere Gerät, in diesem Fall die Heckenschere, ungenutzt. Das ist Phase2. Gelb.

Jetzt ist es soweit, Ihre Intuition, Ihr Bauchgefühl meldet sich zu Wort. Es kann sein, dass ein Fremder Sie abends an der Bushaltestelle nach der Uhrzeit fragt oder ein Mann in Ihrem Lieblingscafé sich für unwiderstehlich hält und testet, wie weit er gehen kann. Vielleicht sind Sie auch die Letzte in der Firma und Ihr Chef bittet Sie zum Diktat. Es kann auch Ihr neuer Freund sein, den Sie bisher noch nie unter Alkoholeinfluss erlebt haben, und der nun ausfallend wird.

Alle diese Situationen sind nur Beispiele dafür, wann es Zeit wird, besonders aufmerksam zu sein. Dabei ist die Beurteilung der Situation immer subjektiv. Situationen, die eine Frau als unangenehm empfindet, können der nächsten ganz normal und harmlos erscheinen.
Wichtig ist, dass Sie sich nach Ihren eigenen Empfindungen richten und nicht danach, wie andere die Situation beurteilen würden.

Es gibt für Sie nur einen einzigen verlässlichen Parameter - Ihr Gefühl. Wenn dieses Ihnen sagt: "Hier stimmt etwas nicht", dann heißt es: Bewachen Sie Ihre Grenzen!

Phase 3: Grenzen verteidigen

Hilft alles gut Zureden, energisches Auftreten und Drohen nicht, kommt die rote Phase. Im Nachbarschaftsstreit heißt das für Sie Gartenarbeit, Staatsmänner sprechen vom Verteidigungsfall und in der Selbstverteidigung ist jetzt die körperliche Auseinandersetzung unvermeidbar.

Es hat nichts genützt. Sie haben alles probiert, aber Ihr gegenüber sieht Sie als Freiwild. Je eher Sie handeln, desto besser. Sehen Sie rot - wehren Sie sich!
Legen Sie die Mädchen und Frauen im besonderen Maße anerzogene Rücksichtnahme ab, Ihnen helfen jetzt nur noch konsequente Techniken.

Jetzt ist es wichtig, kein Mitleid zu haben. Weder mit sich selbst und noch viel weniger mit dem Angreifer, der Ihnen gegenübersteht. Es wird gleich zu einer körperlichen Auseinandersetzung kommen, die Sie gewinnen werden! In der folgenden Phase lernen Sie die dazu nötigen Techniken im Unterricht.

Buchtipp:

Verteidige Dich3 - ist wärmstens als theoretische Hintergrundlektüre zum WT-Training zu empfehlen!
ISBN: 3-89365-964-1
19,90 €

Kontaktiere uns...

Kontaktiere uns...
Dein Ansprechparter in
...Bitte wähle eine Stadt!
Schulleiter

Ruf doch einfach an...